TEAK FREAK

DIE GESCHICHTE DES PAN JUM THAI

„Pan Jum Thai regierte damals und ich kann mich noch gut an seine Schreckensherrschaft erinnern, die das indonesische Bali mit angrenzenden Inseln in Aufruhr versetzte, bis man endlich ein Mittel fand, um den Bestand an Rattan-Gartenmöbeln zu erhöhen, damit der König endlich beruhigt war. Und das nur aufgrund eines meisterhaften Geniestreichs einiger sehr cleverer balinesischer Handwerker.“

So endeten die Überlieferungen von Admiral Nelson, der damals die teure Fracht per Schiff außer Landes brachte. Der Legende nach ist der Rest jener Handschrift an einem unbekannten Ort aufbewahrt, wo noch heute Flechtmeister an der Oberflächenstruktur dieses tollen Materials arbeiten. Die Untergestelle der Gartenmöbel bestehen heute in der Regel aus Metall und werden von Hand mit den einzelnen Flechtsträngen verflochten.

Zuhause in England konnten die Kunden ihren Augen nicht trauen als Nelson seine Ware dem breiten Publikum präsentierte. Die Ähnlichkeit dieses neuen Rattans war verblüffend mit dem Original. Es verkaufte sich gut und nicht zuletzt weil der König den Export damals begünstigte, indem er wortwörtlich verkündetet: „Lieber haben wir hier ein paar Palmen mehr und einen künstlichen Rattan als umgekehrt.“ Und er sollte Recht behalten. Heutzutage gibt es ECO-Rattan, ein künstlich hergestelltes Flechtmaterial aus Polyethylen, welches eine industriell gefertigte Alternative zum natürlichen Rattan darstellt und sehr wetterfest ist, was man vom Original nicht gerade behaupten kann. Es ist die Perfektion einer Entwicklung, die damals ihren Ursprung hatte.

Noch heute wird gemunkelt, dass Admiral Nelson kurz vor seinem Ableben noch den Wunsch geäußert hätte, dass er irgendwann in einem fernen Jahrhundert auf einem künstlichen Rattan Stuhl sitzen möge und das in einem friedlichen Garten irgendwo auf der Welt bei Sonnenuntergang.

TEAK FREAK
HIER ZUM DOWNLOAD